Read e-book online Armut und Zeit: Eine sozialwissenschaftliche Analyse zur PDF

By Christine Stelzer-Orthofer

ISBN-10: 3663092968

ISBN-13: 9783663092964

ISBN-10: 381001799X

ISBN-13: 9783810017994

Die vorliegende Arbeit ist eine leicht uberarbeitete am Institut fur Gesell schaftspolitik, Abteilung Sozialpolitik und politische Institutionen sowie am Institut fur Soziologie, Abteilung fur Methoden der empirischen Sozial forschung, beide an der Universitat Linz, approbierte Dissertationsschrift zum Thema "Armut und Zeit. Eine empirische Studie zur Dauer der Sozial hilfebedurftigkeit," die in den Jahren 1993 bis 1996 abgefasst wurde. Die Arbeit ist als erster empirischer osterreichischer Beitrag zu der seit einigen Jahren als "dynamische Armutsforschung" avancierten sozialwissen schaftlichen Forschungsrichtung zu verstehen, die sich ausgehend vom angel sachsischen Raum mittlerweile in der Bundesrepublik Deutschland und auch in anderen europaischen Landern (z.B. Schweden) etabliert hat. Als theoretischer Hintergrund fur die empirisch ausgerichteten For schungen zu Armutsdynamiken werden im deutschsprachigen Raum u.a. die Arbeiten von Beck (1986) angefuhrt, der bereits vor zehn Jahren aufIndivi dualisierung und Verzeitlichung von sozialer Ungleichheit aufmerksam ge macht hat. Seine gesellschafts theoretischen Diagnosen zur Risikogesellschaft haben nicht nur zu einer Sensibilisierung hinsichtlich der Globalisierung von Zivilisationsrisiken, sondern auch zu einer neuen Sichtweise sozialer Gefahrdungslagen gefuhrt: Neue soziale Risiken sind individualisiert, verzeitlicht und entgrenzt. Becks theoretische Annaherungen an soziale Un gleichheit haben somit zu einer Auseinandersetzung mit lebensphasen spezifischen Armutslagen angeregt

Show description

Read Online or Download Armut und Zeit: Eine sozialwissenschaftliche Analyse zur Sozialhilfe PDF

Similar german_9 books

Get Währungsoptionsscheine: Grundlagen · Preisbildung · PDF

Der Wahrungsoptionsschein ist ein junges Finanzinstrument. Deshalb ist es sicherlich auch kein Zufall, daB eine der ersten deutschsprachigen Monogra phi en zu diesem Thema von einem jungen Autor vorgelegt wird, der offen sichtlich mit dem Wahrungsoptionsschein und mit ahnlichen Finanzinnova tionen in personlicher Alltagsarbeit bereits selbst Erfahrungen hat sammeln kOnnen.

Download e-book for iPad: Berichte zur Lebensmittelsicherheit 2007: Bericht zur by

Dieses Heft umfasst folgende vier Berichte: 1. Bericht zur amtlichen Futtermittelkontrolle: Die Futtermittelkontrolle stellt die Unbedenklichkeit tierischer Lebensmittel für die menschliche Gesundheit sicher, schützt die Tiergesundheit, verhindert die Gefährdung des Naturhaushaltes und erhält und verbessert die Leistungsfähigkeit der Tiere.

Extra info for Armut und Zeit: Eine sozialwissenschaftliche Analyse zur Sozialhilfe

Example text

Ohne im Detail auf Leiserings Befunde einzugehen, kommt er zum Schluß, "daß die Problemtypik der neuen Armut in der Tat zwischen, der alten Armut und den neuen ökologischen Risiken liegt: Die neue Armut ist politisch weniger problematisch als die neuen Risiken, insoweit sie zwar entgrenzt, aber nicht auf die gesamte Bevölkerung ausgedehnt ist, insoweit sie schwierig, aber doch leichter als ökologische Risiken zurechenbar ist ( ... ), und insoweit sie, zumindest derzeitig, sozialstaatlich kompensierbar ist, wenn auch zuverlässig nur auf Grundsicherungsniveau.

1985: 140). 414 In: LutzIWagnerlWolf 1993: 61; dort verwendete Quelle: Synthesls-IWS/Armut-1984: Wiewohl der Warenkorbstandard infolge der "widrigen gesellschaftlichen Natur einer marktwirtschaftlichen Gesellschaft" einerseits als "sozialpolitische Falle" angesehen wird, wird er im Vergleich zum Statistikstandard von derselben Autorengruppe positiver bewertet: "Der Standard, der bislang eine bedarfsorientierte Sockelung fundiert hat, nämlich der Warenkorbstandard, setzt vornehmlich normativ an, also bei Wertentscheidungen über individuelle Grundbedürfnisse.

B. 'nur Kartoffeln') oder 'betteln zu müssen' ... Selbst 'beim Essen sparen zu müssen' anerkennen nur noch 47% als Zeichen der Armut. Sich auch nur gelegentlich einen kleinen Luxus zu leisten ('ab und zu ein Vergnügen zu gönnen ') ist für 71 % der Österreicher mit Annut unvereinbar. ( ... R. geringer ist. " (Schneidewind 1985: 164). 12 13 Dazu wurden 2000 Personen, die über 15 Jahre alt sind, befragt. Dabei wurde nach Annutsindikatoren und nach zugestandenem Niveau der Lebensführung, in Form des monatlichen Einkommens, das notwendig ist, um nicht arm zu sein, gefragt.

Download PDF sample

Armut und Zeit: Eine sozialwissenschaftliche Analyse zur Sozialhilfe by Christine Stelzer-Orthofer


by Donald
4.4

Rated 4.64 of 5 – based on 5 votes